Qualitätsmanagement

Die Neue Kantonsschule Aarau überprüft und verbessert die Qualität ihrer Strukturen, Prozesse und Leistungen regelmässig. Gestützt auf das für alle aargauischen Kantonsschulen verbindliche System «Q2E» (Qualität durch Evaluation und Entwicklung) arbeiten wir mit den folgenden Instrumenten:

Steuerung der Qualitäts-Prozesse durch die Schulleitung

  • Qualitätsleitbild
  • Führungshandbuch
  • Mitarbeitergespräche des Rektors mit den Lehrpersonen mit vorausgehendem Unterrichtsbesuch
  • Unterrichtsbesuche der ProrektorInnen bei den Lehrpersonen mit beurteilendem Gespräch
  • Mentorate von neuen Lehrpersonen
  • Verfahren zur Bearbeitung gravierender Qualitätsdefizite von Lehrpersonen
  • 2,5 Kollegiumstage jährlich, davon 1,5 Tage in der unterrichtsfreien Zeit

Individuelles Feedback und persönliche Qualitätsentwicklung der Lehrpersonen

  • Aktionsforschung in Qualitäts-Gruppen
  • Abteilungsfeedback
  • jährlicher Weiterbildungstag der Fachschaften
  • Unterstützung individueller Weiterbildungen

Selbstevaluation und Qualitätsentwicklung der Schule

  • Periodische Fokusevaluationen (z.B. Informatik im Fachunterricht, Selbständige Arbeiten, Studiengang infcom.ch)
  • jährliche Befragung aller Abteilungen der 2. Klasse sowie der Abschlussklassen Gymnasium und FMS
  • Beteiligung am Benchmarking-Projekt der NWEDK (Nordwestschweizerische Erziehungsdirektorenkonferenz)
  • Befragung von Absolventinnen und Absolventen (Matura 2008 und FMS-Abschlussprüfungen 2007 und 2008)

Externe Schulevaluation

  • 2009 durch ifes (Interkantonale Fachstelle für Externe Schulevaluation auf der Sekundarstufe II, Zürich)