Psychologie – Pädagogik

Team

  • Mélanie Locher
  • Esther Schwarz (Fachschaftsvorsitzende)
  • Céline Zimmermann

Das Fach Psychologie und Pädagogik hat den Menschen – sein Erleben und Verhalten – zum Gegenstand. Die Schülerinnen und Schüler lernen persönliche und gesellschaftliche Wirklichkeiten differenziert wahrzunehmen und die Entwicklung des Menschen in seinem sozialen und kulturellen Umfeld besser zu verstehen. Der Unterricht gibt eine Einführung in grundlegende psychologische und pädagogische Begriffe sowie ausgewählte Theorien und stellt diese in einen Zusammenhang mit alltäglichen Phänomenen. Dies eröffnet einen neuen (wissenschaftlichen) Blickwinkel auf den Menschen und erweitert das alltagspsychologische Wissen.

Die Schülerinnen und Schüler erkennen, wie soziale Faktoren das Verhalten und Erleben mit beeinflussen, aber auch, dass die eigenen Handlungen die Mitwelt beeinflussen. Sie verstehen, warum die Grenzen zwischen «normal» und «abnormal» fliessend sind und warum in der Psychologie und Pädagogik oft mehrere verschiedene, zum Teil sogar gegensätzliche Theorien ein Phänomen erklären können. Sie erkennen, dass sie vieles bereits vorher wussten, nun aber besser erklären, verstehen und (wissenschaftlich) begründen können. Sie erkennen aber auch, dass sich einiges ganz anders verhält, als der gesunde Menschenverstand erwarten lässt.

Der Unterricht in Psychologie und Pädagogik fordert und fördert, dass die Schülerinnen und Schüler ihre eigene Meinung einbringen, wissenschaftliche Theorien miteinbeziehen und kritisch argumentieren können.

Gymnasium

Psychologie und Pädagogik kann in Verbindung mit Philosophie (= PPP) als Schwerpunktfach oder als Ergänzungsfach Pädagogik und Psychologie gewählt werden.

 

Fachmittelschule

Für alle Berufsfelder ist im ersten Jahr das Grundlagenfach Psychologie und Pädagogik obligatorisch. Dieses wird in den Berufsfeldern «Erziehung und Gestaltung», «Gesundheit» und «Soziale Arbeit» in der 2. und 3. Klasse zum Berufsfeldfach und ist somit obligatorisch. Schülerinnen und Schüler des Berufsfelds «Kommunikation» können Psychologie und Pädagogik als Freifach wählen. Im Berufsfeld «Soziale Arbeit» kommen psychologische und pädagogische Themen zusätzlich im Berufsfeldfach Individuum und Gesellschaft vor.

An der NKSA ist Philosophie zusammen mit den Fächern Psychologie/Pädagogik und Religion in einer Fachschaft organisiert.