Immersion

Immersion an der Neuen Kantonsschule Aarau heisst Eintauchen in die englischsprachige Welt. Wer sich dafür entscheidet, besucht von der 2. bis zur 4. Klasse in den Fächern Geschichte, Biologie, Physik, Chemie und Mathematik über
1000 Lektionen in englischer Sprache.

Der Unterricht kann mit dem International Baccalaureate (IB) Diploma-Lehrgang kombiniert werden, sodass am Ende der 4. Klasse die Möglichkeit besteht, zusätzlich zur zweisprachigen Schweizerischen Matur das international anerkannte International Baccalaureate Diploma zu erwerben.

Fit für Herausforderungen in Studium und Beruf
Die Schülerinnen und Schüler verbessern nicht nur ihre Sprachkompetenz. Weil vorab in Kombination mit dem IB-Lehrgang eigenverantwortliches Lernen und Projektarbeit zentral sind, lernen sie, selbständig und diszipliniert zu arbeiten und Prioritäten zu setzen. Die hohen Ansprüche stärken das Verantwortungsbewusstsein und die internationale Ausrichtung öffnet den Blick für die Welt.

Die erworbenen Kompetenzen erlauben den Schülerinnen und Schülern, sich im späteren Studium und Berufsleben zu behaupten. So richten Universitäten und Fachhochschulen in der ganzen Welt – auch in der Schweiz – ihre Studiengänge immer stärker international aus. Beispielsweise finden immer mehr Lehrveranstaltungen auf Englisch statt.

Einzigartiges Angebot
Der Immersionslehrgang mit Doppelabschluss an der Neuen Kantonsschule Aarau unterscheidet sich deutlich von Immersionslehrgängen anderer Mittelschulen. Einzig an der Kantonsschule Wettingen und am Gymnasium Rämibühl in Zürich gibt es ein vergleichbares Angebot.